MikrostromtherapieDie Mikrostromtherapie wird bereits seit vielen Jahren in den USA zur Schmerzbehandlung und in der Sportmedizin eingesetzt. Inzwischen hat sich diese Therapie auch in Deutschland durchgesetzt. Die Mikrostromgeräte arbeiten nach dem Vorbild biologischer Mikroströme. Mikroströme können während des natürlichen Wundheilungsprozesses an den Zellmembranen gemessen und nachgewiesen werden. So werden beispielsweise bei Rückenschmerzen Ströme von einigen Milliampere über Elektroden in die Rückenhaut geleitet. Dies hat einen stimulierenden Einfluss insbesondere auf die Muskelzellen. Die kranken Zellen im Organismus werden durch die geringen Strommengen, die sie benötigen angesprochen und die Regeneration dieser Zellen gesteigert. Diese Behandlung ist sanft, kaum spürbar und wird auf die jeweiligen Organe und Organsysteme speziell angepasst.

Mikrostromtherapie wird u.a. angewendet bei: